Auszeichnungen

Verleihung des Next Economy Awards: Martin Aufmuth mit Philipp Lahm | © Christoph Boosfeld

Auszeichnungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Entwicklungszusammenarbeit.

 

Next Economy Award

Auszeichnung mit dem renommierten Next Economy Award für die EinDollarBrille 2017. Überreicht wurde der Preis von Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag verliehen.

Bayerische Staatsmedaille

Verleihung der Bayerischen Staatsmedaille für Soziale Verdienste am 23. Juni 2017 durchMinisterin Emilia Müller.

Hopkins Leadership Award 2016 der Optical Society of America

Im Juli 2016 wurde die EinDollarBrille mit dem Robert E. Hopkins Leadership Award 2016 der renommierten Optical Society (OSA) ausgezeichnet. Die Optical Society ist mit mehr als 19.000 Mitgliedern in über 100 Ländern die führende Vereinigung im Bereich Optik und Photonik. Damit wurde die EinDollarBrille erstmals auch von fachwissenschaftlicher Seite als wegweisend gewürdigt.

Tech Award

Die EinDollarBrille wurde am 11. November 2015 in San José (Kalifornien, USA) mit dem renommierten Tech Award ausgezeichnet, der zukunftsweisende Innovationen zur Lösung globaler Probleme würdigt. Der Preis wurde von John Michael Sobrato überreicht, Multimilliardär aus dem Silicon Valley und Vorsitzender der Sobrato Organisation.

empoweringpeople. Award

Der 1. Preis des „empowering people. Award“ der Siemens Stiftung ging 2013 in Nairobi an Martin Aufmuth. Um den mit 50.000 Euro dotierten Preis hatten sich weltweit über 800 Organisationen und Einzelpersonen beworben. Der Wettbewerb zeichnet technische Innovationen aus, die dazu beitragen, die Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungsländern nachhaltig zu verbessern.

Deutscher Klimapreis

Verleihung des Deutschen Klimapreises am 4. März 2009 für den Klimaschutzwettbewerb co2maus. Bundespräsident Horst Köhler empfing die Gewinner in Schloss Bellevue.

Preisverleihung durch die Bundesregierung

Am 27. Mai 2009 wurde die co2maus durch die Bundesregierung und den Rat für Nachhaltige Entwicklung in Berlin als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich 336 Teilnehmer aus ganz Deutschland für die Auszeichnung beworben.

Auszeichnung durch UNESCO

Die UNESCO zeichnet die co2maus 2009 als „Offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2009/2010 Bildung für nachhaltige Entwicklung“ aus.

Ashoka Fellow

Im Mai 2017 wird Martin Aufmuth im Rahmen einer feierlichen Abendgala im Berliner Allianz-Forum zusammen mit fünf weiteren Sozialunternehmern offiziell in den weltweiten Kreis der Ashoka Fellows aufgenommen. Die Organisation sucht und fördert weltweit Sozialunternehmer deren Projekte das Potential haben, gesellschaftliche Probleme im Rahmen eines Systemwandels zu lösen.

Martin Aufmuth wird Ashoka Fellow